Jahresrückblick der Jugendfeuerwehr

Nach einem aufregenden Jahr 2019 wünscht die Jugendfeuerwehr Südlohn allen auch einen guten Start in das neue Jahrzehnt. Lassen wir das Jahr 2019 Revue passieren.Neben unseren regelmäßigen Übungsabenden haben wir auch in 2019 besondere Aktionen erlebt.
Das nächste Highlight folgte zugleich. Zum ersten Mal haben wir an einem Leistungsnachweis bei unseren Niederländischen Kollegen teilgenommen. Wir hatten einen spannenden Tag und konnten viel über die Arbeit der niederländischen Feuerwehr lernen.
Nicht nur in den Niederlanden hatten wir im Jahr 2019 Primäre. Wir waren auch das erste Mal auf der Mai-Meile und Herbst-Meile vertreten und haben uns hier der Öffentlichkeit präsentiert und auch unser Können unter Beweis gestellt.
Aber auch gewohnte Aktionen gehörten natürlich zu unserem Dienstplan. Neben der Fahrradputzaktionen waren wir auch auf Kreis-Veranstaltungen wie der Kreisdeligiertentagung und dem Leistungsnachweiß vertreten.
Ein weiteres Highlight war natürlich unser BF Tag. Das Feuerwehrhaus in Oeding wurde hierfür zur ständig besetzten Wache umgebaut. Wir fuhren Einsätze und bildeten uns im Rahmen von Schulungen weiter.
Der BF-Tag ist nicht nur bei uns ein großes Highlight. Unsere Nachbarn in Stadtlohn und Vreden veranstalten diesen auch regelmäßig. Im letzten Jahr wurden wir von den Jugendfeuerwehren Stadtlohn und Vreden zu ihren „Abschlusseinsätzen“ mit einer Abordnung eingeladen.
Das Jahr haben wir dann im Ahauser Kino bei Popkorn, einem Kaltgetränk und dem Film Eiskönigin 2 ausklingen lassen.
Aber nicht nur der Dienstplan hatte Highlights für uns vorbereitet.
Besonders erfreulich ist, dass wir im vergangenen Jahr 2019 mehr als 10 neue Kameraden zu uns gestoßen sind.
Unser neues LF 1, welches wir nach der Beschaffung des ELW vom Löschzug Oeding bekommen haben, wurde nach unseren Vorstellungen neu foliert und mit Warnbeklebung und einem zusätzlichen Blaulicht am Heck des Fahrzeuges ausgestattet.
Nicht zu vergessen ist natürlich der Gewinn der Heimatpreis. Wir freuen uns, dass unsere ehrenamtliche Arbeit in beiden Ortsteil von der Jury in der Form gewürdigt wurde.